Menü

Die Albert Johannes

Änderungen im Törnplan 2021. Sail Swinoujscie findet nicht statt

In der letzten Woche haben sich einige Veränderungen ergeben die es nötig machen den Törnplan 2021 umzugestalten.
Die Sail Swinemünde findet nicht statt, so das auch die Segeltörns an und ab Swinemünde so nicht statt finden können.
Das Restprogramm der Sommertörns wird also wie folgt statt finden:
- T5 Überführungstörn 30.08. (10 Uhr) – 03.09. ab Rostock / an Kiel 

Folgt uns auf unserem Infokanal auf Telegram

Folgt uns auch auf Telegram https://t.me/AlbertJohannesmitsegeln

HIER LÄUFT WAS FALSCH !

WAS DAS ROBERT-KOCH-INSTITUT DA MACHT, IST UNWISSENSCHAFTLICH," sagt Mikrobiologe Andreas Bermpohl. Seine Kritik lautet: Die Corona-positiv getesteten Personen werden als Infizierte gewertet. „Dies ist infektionsepidemiologisch und auch sachlich FALSCH!"

Viele Menschen müssen hier ja auf Sachzusammenhänge vertrauen, die zum Teil nur Fachleuten zugänglich sind." Dazu sei es zunächst wichtig zu verstehen, was ein PCR-Test (Corona-Test) eigentlich leisten könne. „Ein PCR-Test kann durch Abstriche diagnostisch nur den Verdacht auf eine Infektion darstellen, da er nur Teile eines Infektionserregers oder den Erreger an einem Ort wie etwa der Schleimhaut nachweist. Der Nachweis der bloßen Anwesenheit ist nicht ausreichend für die ’Tat’ : die Infektion von Epithelzellen des Atemtraktes. Und selbst bei ausgeführter ’Tat’ führt eine Infektion nicht zwangsläufig dazu, selbst als Individuum infektiös zu sein und auch nicht zwangsläufig zu einer Erkrankung des betroffenen Individuums."

Bermpohl ist Diplom-Biologe und hat am Lehrstuhl für Mikrobiologie und Gentechnologie promoviert. Er bildet Laborassistenten am Berufskolleg aus, ist als Krankenhaushygieniker aktiv, betreut Labore in Sicherheitsfragen und hat sich im Forschungsbereich mit dem Herz und Diabetes Zentrum Oeynhausen mit der Übertragung von viralen Erregern durch raumlufttechnische Anlagen beschäftigt und die Ergebnisse veröffentlicht.

Quelle: https://ift.tt/34afZ5S (Haller Kreisblatt)

 

Es gibt sie noch ...

...die klassischen Schoner, Klipper und Tjalkschiffe. Der Laderaum enthält heute weder Korn noch Sand oder Salz, sondern ist in gemütliche und komfortable Wohn- und Aufenthaltsräume umgebaut worden.

 

Ein Schoner im Originalzustand ...

Im Konkurrenzkampf gegen das Motorschiff konnten nur die besten Segelschiffe bis in die heutige Zeit bestehen. Eines davon fährt noch immer: die „Albert Johannes“. Sie ist neben einigen anderen eines der ältesten und schönsten Schiffe. Ausgestattet mit neuen Masten in der ursprünglichen Form und einem leistungsfähigen Motor versehen.

Nicht zuletzt wegen seines geringen Tiefganges von nur 1,5 Metern eignet es sich hervorragend für Erkundungstouren auf den Gewässern der dänischen, deutschen sowie der schwedischen und holländischen Küsten.

 

Wir laden Sie ein, mit uns einen ganz besonderen Urlaub zu erleben. Ein Segeltörn für alle die an Bord tatkräftig in der Takelage, beim Kreuzen und Festmachen mitanpacken oder einfach mal richtig relaxen wollen.

 

Unter der Führung des Schiffers und seiner Crew steuern Sie selbst, navigieren und bedienen die Segel.

Dafür brauchen Sie keinerlei Segelerfahrung, da wir bei jedem Törn eine umfassende Einführung in die Grundbegriffe des Segelns geben.

Es geht schließlich darum, dass Sie an Bord nicht nur einfach ein Gast sind, sondern ein vollwertiges Mitglied der Albert-Johannes-Crew.

Erleben Sie hautnah das faszinierende Schauspiel von Wind und Wasser, das Rauschen der Bugwelle und den heiseren Schrei der Möwen. Auch das Übersetzen an eine Insel oder das Anlaufen eines Hafens sind immer wieder ein Erlebnis.

Alles in Allem:

Ein Vergnügen aus einer Zeit, die man längst vorbei wähnte!

Flyer

»» Laden Sie hier unseren aktuellen Flyer runter.